Jahreshauptversammlung
am 17.02.2008

Protokoll Jahreshauptversammlung in VN10/2008

Die Versammlung beginntWie schnell doch so ein Jahr vergeht. Ziemlich deutlich ist mir noch in Erinnerung, wie wir letztes Jahr in Menden zur Jahreshauptversammlung zusammen kamen und Klaus Kucht als Mendener Karnevalsprinz Klaus-Dieter I. mit seiner Edeltraut II. und mit Gefolge einmarschiert sind und uns eine kleine karnevalistische Vorstellung gaben.

Diesmal war es nicht so karnevalistisch, denn die jecke Zeit ist schon vorbei, dafür aber sehr gemütlich, denn wir trafen uns diesmal im Eierkuchenparadies St. Augustin. Und als ob das alle wüßten, kamen sage und schreibe 33 Mitglieder zur diesjährigen Jahreshauptversammlung. Stefan Grund war sogar mit seiner ganzen Familie einschließlich seines vor ein paar Monaten geborenen Sohnes Maurice zur Versammlung gekommen.
Alle lauschen gespannt

Wie immer war sie von unserem Vorstand sehr gut vorbereitet worden (siehe VN06/2008). Deshalb war es auch kein Wunder, dass alles wie am Schnürchen ablief. Nach Versammlungseröffnung durch Birgit, wurden durch Udo neue Mitglieder vorgestellt, anschließend auch langjährige Mitglieder, die aber nicht unbedingt allen Mitgliedern bekannt sind.

Nach den Berichten von Kassenwart und Kassenprüfer, folgte zunächst die Entlastung des Kassieres und des Vorstandes. Anschließend stand die Wahl des Vorstandes auf dem Programm. Zur Wahl der Vorsitzenden wurde unser Mitglied und der Vorsitzende des Stadtsportverbandes St. Augustin Dr. Karl Lennartz als Versammlungsleiter berufen. Er richtete vorab einige Grußworte an uns und wies besonders auf die tolle Leistungsentwicklung unseres neuen Mitgliedes Natalie Tesch hin, die im März gemeinsam mit Ihrem Vater Norbert zu den Deutschen Meisterschaften im Crosslauf nach Ohrdruf fährt.

Die Wahl des Vorstandes verlief ohne Probleme, der bisherige Vorstand wurde komplett wiedergewählt. Das es eine einstimmige Wiederwahl gab zeigt, dass alle mit der Arbeit des Vorstandes zufrieden waren und sind.

Der VorstandUnter dem Punkt "Sonstiges" wurde von Birgit auch das Ziel und der Termin des diesjährigen Vereinsausfluges bekannt gegeben. Schade, dass Konrad Waßmann diesmal aus beruflichen Gründen verhindert war. Er hat die Vereinsausflüge in den letzten Jahren immer mit viel Liebe und Einsatz organisiert und durchgeführt. Dieses Jahr geht es am 8.11. in den Kölner Zoo und es ist sogar eine Taschenlampenführung durch das Aquarium zum Thema "Schlafen Fische bei Nacht?" geplant.
Sigurtm Wolfgang und J├╝rgen
Anschließend wurden noch andere Themen angesprochen. So zum Beispiel die tolle Organisation des Pulheimer Staffelmarathon durch Marion Sohni, die geplante Organisation des diesjährigen DKV-Laufs am 25.4.2008 durch Birgit Lennartz. Für die Arbeit der Vorsitzenden Birgit Lennartz, des Kassenwartes Wolfgang Menzel sowie des Homepage-Teams Antje und Olaf Kucher wurde vom Vorstand Dank und Anerkennung ausgesprochen und es wurden Präsente überreicht. Das HP-Team wird in Zukunft durch Sigurt Zacher verstärkt.
Udo wies noch einmal auf die Jahresbestenliste 2007 hin, die im Internet abrufbar ist. Er bat außerdem um Mitteilung bei Änderungen von Anschrift, Telefonnummer usw.. Außerdem wies er auf die Nowendigkeit hin, dass geänderte Daten auch an Mika-Timing mitgeteilt werden müssen, da sonst mit der auf dem Real-Time Chip gespeicherten Nummer ungültige Daten verknüpft sind und fehlerhafte Angaben in Ergebnislisten entstehen können.

Die VersammlungIm Anschluss an die Versammlung war wie immer Zeit für Gespräche und gutes Essen. Auch wenn einige etwas länger darauf warten mußten, hörte man jedoch keine Klagen, im Gegenteil, das Essen war sehr schmackhaft und gut.

Gerhard Pohle führte auf seinem Laptop Interessierten einen Kurzfilm über den Jungfrau-Marathon vor.

So nach und nach machten sich alle wieder auf den Heimweg und nahmen sicherlich wieder viele Informationen und die Erinnerung an einen schönen Abend im Kreis der LLGler mit nach Haus. (OK)

 

nach oben